Der November

steht vor der Tür und es ist eisekalt, bei uns stieg das Termometer nur auf 1,5 C und nieselig war es dabei, so richtiges Wetter für heißen Tee.

Zum Tee gab es auch gemütliches Licht durch eine Kerze, die dunkle Jahreszeit nutzen wir für solche herrlichen Dinge.

Auf der Hauptstrasse wurde die Weihnachtsbeleuchtung aufgehängt, wie jedes Jahr die vollkommen unromantischen Sterne. Früher gabs mal Girlanden aus Tanne/Fichte mit vielen Glühbirnen, das sah toll aus, aber die Zeiten sind vorbei.

In gut 14 Tagen beginnt der Aufbau des Weihnachtsmarktes und dann geht es ganz schnell und das Fest steht vor der Tür. Passt gut auf Euch auf in dieser hektischen Zeit.

Dieser Beitrag wurde unter Was mich bewegt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.