Die Dachdecker

standen heute Morgen auf der Matte, nach dem ich einen Schaden an einem Dachfenster gemeldet hatte, das Problem war aber schnell behoben. Auch das Wetter sollte heute ganz anders werden, es wurde gegen alle Voraussagen einfach nur schön und das nutzte ich dann spontan, für einen langen Gang durch den Stadtwald aus.

Die Krötenwanderung ist auf dem Höhepunkt, in den Stadtsteichen ist ordentlich was los.

Wer nach dem langen Regen glaubt, die Wälder stehen unter Wasser, der täuscht sich, selbst kräftige Bäche zeigen schon wieder fast Ebbe. Das Regenwasser konnte in den Mengen nicht versickern und ist nur oberflächlich abgelaufen. Das machte zwar unsere Talsperren wieder schön voll, aber dem Grundwasserspiegel geht es leider garnicht gut und das ist und bleibt ein Problem.

Außer Kröten traf ich noch weitere Waldbewohner wie dieses Reh, es fühlt sich in diesem Moment total unbeobachtet.

Es blüht und grünt in sehr krassem Ausmaß, viele Pflanzen sind viel zu früh dran, blühen aber einfach lustig drauf los. Da werden in Kürze jede Menge Pollen auf die Reise gehen und es wird ein großes Nießen im Lande geben, die Apotheker freut es.

Dieser Beitrag wurde unter Waldlauf abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.