Eine Lokliege

habe ich heute nebenbei für meine Eisenbahn gebaut, damit ich Loks und Wagen ohne äußere Schäden zu riskieren, reparieren und warten kann.

Dazu braucht man recht wenige Dinge:

Ein paar Holzabfälle und etwas Werkzeug wie auf dem Bild zu sehen ist, auch aus dem Bastelladen ein Stück Filz und einen guten Alleskleber.

Dann messen, anzeichnen und aussägen, mit ein paar Schrauben und etwas Spiel zusammenschrauben. Das Rohteil dann noch grob verschleifen, damit das Filz glatt angeklebt werden kann.

Hier ist die Sache schon fast fertig, jetzt klebe ich nur noch die Seiten gut an und das muss bis Morgen dann gut durchtrocknen. Damit steht auch schon die Werkstatt und es kann repariert und gewartet werden.

Dieser Beitrag wurde unter Ralfs Eisenbahn abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.