Im Wald

war ich heute Morgen, das Wetter spielte mit und ich war sehr vorsichtig, schaute immer nach oben, dass mir nichts auf den Kopf viel, nach dem Sturm.

Sturmschäden gab es, ich bin auch nur den kurzen Weg gegangen, aber es war wirklich toll, mal wieder unterwegs zu sein. Die nächsten Tage wird das wohl nichts, das Wetter soll weiter heftig am Rad drehen, sagen jedenfalls die Wetterfrösche.

Am Rupenteich hat es sogar Büsche umgeweht, der Boden war wohl zu nass und pampig, dass sah schon heftig aus.

Nach dem Sturm ist vor dem Sturm, jetzt rappelt es schon wieder an den Fenstern, das nächste Tief rückt an.

Wasser gibt es zur Zeit genug im Wald, die Wege sind ganz schön matschig. In den Talsperren fehlt immer noch eine ganze Menge bis zum Vollstau, um einen heißen, trockenen Sommer gut zu überstehen. Vielleicht bekommen wir zur Abwechslung jetzt mal das Gegenteil, da bin ich wirklich gespannt.

Dieser Beitrag wurde unter Waldlauf abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.