In den Wald

ging es heute morgen, immer den Blick auch schön nach oben, aber man hatte den Hauptweg schon gut aufgeräumt, breite Reifenspuren zeugten von vergangenen Aktivitäten.

Reifenspuren auf matschigem Waldweg

Allerdings sollte man auch auf den Boden schauen, denn der war gut matschig und rutschig.

Ein Sturmbruch am Wegesrand

Den Hauptweg entlang hatte es einige Bäume erwischt man hatte den Windbruch schon weggebracht, aber so richtig viele Schäden waren auf diesem Weg jetzt nicht zu sehen, ich hatte viel mehr erwartet, aber das ist ja auch gut so.

Die Sonne versuchte es

Die Sonne wollte wohl sehen, wer da durch den schlammigen Wald trapste, kam aber nicht wirklich durch die Wolken.

Windbruch

Vielleicht sollte ich die Tage auch noch andere Wege gehen, aber ich hoffe, dass es da auch nicht mehr Sturmbruch gegeben hat, wie auf diesem Weg, man hängt ja schließlich an seinem Stadtwald, vielen Dank, für Ihr Interesse.

Dieser Beitrag wurde unter Was mich bewegt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.