Lokomotivwerkstatt

Wie in Meiningen, ging es heute bei mir zu,

natürlich alles viel kleiner, dafür aber handlicher. Die Arnold Bn2 sollte heute mit einer Spenderlok aufgearbeitet werden, dass das fuckelig wurde, war mir klar. So zerlegte ich die Spenderlok

und fand bis auf einen defekten Rahmen, alle Ersatzteile, die ich brauchte in gutem Zustand vor. Schade das in der Vergangenheit an dem Rahmen unfachmännisch rumgelötet wurde, so konnte ich die Lok leider nicht auf Simplex umbauen, was aber kein Problem für mich darstellt. Die Aufbaulok brachte einen fast neuen Rahmen mit neuem Getriebesatz mit, in den ich jetzt den guten Motor aus der Spenderlok, nach leichtem nachfetten einbauen konnte.

Auch die fehlenden Teile der Steuerung, hatte die Spenderlok parat. Leider fehlt mir immer noch eine Uhrmacherlupe, denn die brauch ich ganz dringend zum Einsetzen der Teile, das geht ohne Lupe nicht.

Eine ausgiebige Probefahrt hat die Lok schon hinter sich, sie läuft wie neu. Sobald ich die Lupe habe, werden die Steuerungsteile ergänzt, dann ist das Projekt: Arnold Bn2 Loks ersetzen, erfolgreich gelaufen.

Ob ich dann aus den Restteilen der Spenderloks nochmal versuche, eine Lok zusammen zu bekommen, lasse ich einfach offen. Eine neue, ungebrauchte Bn2 Lok, in Simplexausführung, ist per Post schon unterwegs und damit wäre der Bedarf der Bimmelbahn an Bn2 Loks voll gedeckt.

Dieser Beitrag wurde unter Ralfs Eisenbahn abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.