Raus in die Natur

ging es gegen Mittag, es wurde zwar nur ein kurzer Rundweg durch den Stadtwald, aber immerhin reichte er zum Sauerstoff tanken aus. Man hat sich jetzt an die etwas höheren Temparaturen gewöhnt und was passiert, es wird wieder kälter.

Der Rupenteich ist immer noch voll, es fließt momentan auch noch genug Wasser zu.

Die Wasserläufer sind schon munter unterwegs

und auch das Wiesenschaumkraut blüht.

Auch die Pusteblumen, oder der Löwenzahn, machen sich für eine neue Saison startklar. Das Grün sprießt überall im Wald, das macht Mut. Wenn wir jetzt die nächsten, kalten Tage auch noch überstehen, könnte es wirklich Frühling werden, Hoffnung ist halt alles.

Dieser Beitrag wurde unter Waldlauf abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.