Herzlich Willkommen,

schön, dass Sie hier sind, folgen Sie mir, in meine kleine Welt und erleben Sie mit, was ich so mache. Vielleicht gefällt Ihnen ja meine Seite und Sie werden Stammleserin/Stammleser.

Mehr über diesen Blog gibts hier. 

Was macht Ralf – in Kurzform:

25.10.20  Gut das ich gestern, das halbsonnige Wetter genutzt habe, um Fotos im Stadtwald zu machen. Heute im Dauerregen, der ja gut für unsere Natur ist, wäre das nichts geworden, Herbstfotos brauchen die Sonne, um die Farben zur Geltung zu bringen. Sicherlich gibt es die nächsten Tage nochmal schöne Möglichkeiten, bevor der erste Frost kommt.

Ich habe heute das Wetter genutzt, um weiter zu entschleunigen. Auch ein paar Arbeiten am Computer und im Büro konnte ich abschließen. Meine letzte Baustelle für dieses Jahr, steht in gut 14 Tagen an, da gab es noch Vorbereitungen für zu treffen. Habt Ihr alle die Zeitumstellung gemeistert? Von mir aus, kann die Winterzeit, jetzt für alle Zeiten gelten.

23.10.20  Regen, lauwarme Temparaturen und jetzt auch die Maskenpflicht in der Innenstadt, die ich sehr nützlich finde, haben mich auch heute nicht in den Stadtwald locken können. Ich stehe in den Startlöchern, sobald es trocken bleibt, bin ich unterwegs, ich freue mich darauf.

Das wir wohl noch länger mit dem Virus klar kommen müssen, zeigt auch diese Meldung. Mit einem wirkungsvollen Impfstoff, ist wohl nicht ganz so schnell zu rechnen. Der Stadtwald wird wohl noch länger die Nummer 1, bei Aktivitäten bleiben, auch andere, sichere Möglichkeiten, werde ich für mich entdecken, es bleibt spannend.

21.10.20 Regen, heftiger Wind und dann wieder Sonne, die Temparaturen quälten sich mühsam, bis auf 17 C. Das hört sich eher nach April, als nach einem goldenen Oktober an. Bis Samtag soll es erst einmal so weiter gehen und noch etwas wärmer werden, natürlich bei Regen, Wind und ab und zu mal Sonne.

Das war heute keine Mischung, um in den Stadtwald, oder irgendwo sonst hin zugehen. Dazu passte am besten, zu Hause bleiben und Tee trinken. Klar habe ich nebenbei das Büro auf Tagesstand gehalten und noch einige andere Dinge vorbereitet.

20.10.20 Heute pfiff der Herbstwind ums Haus, das passte zur Jahreszeit. Wir waren einkaufen, noch gibt es alles. Die Coronazahlen bleiben weiterhin hoch, wir richten uns darauf ein.

Gesund wollen wir bleiben, bis es mal eine wirklich, wirksame Impfung gibt. Stadtwaldwetter gab es heute nicht, es regnete vor sich hin und so hielt ich das Büro auf Tagesstand. Mal sehen, was Morgen so alles geht.

Was macht Ralf – längere Berichte:

24.10.20  Indian Summer
22.10.20 
11.300 Neuansteckungen
19.10.20 
Goldener Oktober
16.10.20
  Meine gefischten Loks

14.10.20  Einfach Mittwoch
13.10.20 
Schon Winter?
09.10.20 
Jetzt wird es ernst
08.10.20 
Nach dem Mittagessen
05.10.20
  Körpertüv bestanden

01.10.20  Ich staunte
27.09.20 
Punkt 8 Uhr
24.09.20 
Jetzt ist Herbst
21.09.20 
Meine Nostalgiebahn
17.09.20
  Meine HO Eisenbahn

14.09.20  Ausgebucht

Zwischenstimmen:

13.10.20 Momentan explodieren die Ansteckungen wieder. Durch das doofe Coronavirus, konnte ich bisher auch nicht viel machen. Es behindert mich, wie Euch auch, an allen Ecken und Enden. Im Stadtwald war ich öfter unterwegs, was sehr schön ist und mich regelmäßig mit Sauerstoff und Außenwelt versorgt. Auch meiner Seele bekommt es gut, die kann man dort, so schön baumeln lassen.

Diese Möglichkeiten zu haben, finde ich in solchen Zeiten, mehr als supergut. Egal wie das Wetter ist oder wird, ich werde mich in Zukunft, auch mit dem Schirm aufmachen. Nur bei Unwetterlagen meide ich den Wald natürlich aus Sicherheitsgründen.

Meine Eisenbahn profitiert momentan auch weiterhin und darüber freue ich mich. Von den noch 5 gesuchten Loks, habe ich in den letzten 14 Tagen, immerhin 3 gefunden, 2 sind mit der Post unterwegs. Jetzt geht es noch um weitere 2 Stück. Ideen zur Anlage habe ich auch schon, nur darf da eine richtige Planung nicht fehlen, sonst geht das Projekt heftig schief.

In Kürze gibt es hier weitere Verbesserungen, ich bereite im Hintergrund, einige Dinge vor. So schreibe ich jetzt nicht mehr nur, was ich machen möchte, sondern was ich gerade mache, oder gemacht habe, das kommt sicher besser rüber.

Mehr über diesen Blog gibts hier. 

Alle Berichte werden nach ca. 6 Monaten gelöscht, dadurch bleibt der Blog schlank und aktuell, wir heben ja auch die Tageszeitung nicht ewig auf.