Herzlich Willkommen,

schön, dass Sie hier sind, folgen Sie mir in meine Welt und erleben Sie mit, was ich alles mache. Vielleicht gefällt Ihnen meine Seite und Sie kommen hier öfter wieder hin, vielen Dank, für Ihr Interesse.

Mehr über diesen Blog gibts hier. 

Was macht Ralf – in Kurzform:

19.09.19  Heute Morgen waren die ersten Stellen auf den Dächern weiß, es muss sehr kalt gewesen sein, das Thermometer zeigte +4 C gegen 7 Uhr. Das werden wir jetzt wohl öfter sehen, die Zeit der weißen Dächer beginnt jetzt ganz langsam.

Habe das Wetter auch wieder genutzt und bin im Stadtwald gewesen, es war herrlich. Die Baustelle läuft momentan von selbst, viele Teile müssen angefertigt werden und wir hoffen, nächste Woche, die erste Dachhälfte komplett fertig zu bekommen. Da ist nur das Wetter, was uns einen Strich durch die Rechnung machen kann.

18.09.19  Habe heute Morgen die freie Zeit genutzt, um Fotos im Stadtwald zu machen. Mit der Sonne und den angenehmen Temparaturen, hat das richtig Spaß gemacht. Meine Jacke musste ich erst auf dem Heimweg wegen zuviel Wärme aufmachen, so mag ich das.

Hab noch viele Blümchen fotografiert, ein Bild davon ist hier zu sehen. Werde mir noch einen Bildervorrat in den nächsten Tagen schießen, dann folgt sicher der Herbst, mit ganz anderen Motiven. Heute Nachmittag hatte ich noch Büroarbeit zu machen, so wurde das ein schöner, ausgefüllter Tag.

16.09.19  Muss ja sagen, ganz schön standfest sind meine Leute ja, aber bis 11 Uhr hatten sie kein trockenes Stück Stoff mehr am Körper und haben abgebrochen. Danach fing es dann erst richtig an zu schütten, das wäre nicht gut gegangen.

Für morgen sieht es etwas besser aus, es soll hier bei uns recht trocken bleiben, da werden wir sicher gut weiterkommen. Für die nächsten Tage ist dann brauchbares Bauwetter angesagt, ich hoffe es bleibt auch dabei…..

15.09.19  Wir waren heute, in Deilinghofen bei Schwiegermama. Das Wetter war für die Jahreszeit saucool und wir konnten draußen sitzen.

Mit Schwiegervater bin ich zwischendurch eine Runde nach Eisborn gefahren und von dort auf den Trödelmarkt nach Hemer. Wir haben viel Spaß gehabt und den Tag ausgekostet. Mal sehen, wie morgen die neue Woche anläuft, ob es Regen gibt? Kälter soll es auf jeden Fall werden, da bin ich gespannt.

13.09.19  Freitag der 13. war heute und nichts ist passiert, es war ein ganz normaler herbstlicher, regnerischer Freitag. Auf der Dachbaustelle konnte heute nicht gearbeitet werden, da geht es ab Montag weiter, wenn das Wetter mitspielt.

Hab im Büro eine ganze Menge geschafft bekommen und bin froh darüber. Ja, meine Nase kribbelt auch leicht, ist ja bei den Temparatursprüngen nicht verwunderlich. Dann schauen wir uns mal das Wochenende an, es soll ja ganz nett werden.

Was macht Ralf – längere Berichte:

17.09.19  Wieder mit einem Trick
14.09.19 
Ein schöner Samstag
11.09.19 
Unter der Plane
10.09.19 
Schwebende Balken
08.09.19
  Herbst pur

06.09.19  Zum Sorpesee
03.09.19 
Dazu gestellt
01.09.19 
Heute habe ich
28.08.19 
Viel zu heiß
26.08.19
  Es geht weiter

23.08.19  Zum Wolfsplatz
20.08.19 
Gießen gehen
16.08.19 
Eine Runde Stadwald
15.08.19 
Herbst oder was
11.08.19
  Nach Deilinghofen

2019 aktuell angedacht:

08.09.19  Mit den Hufen scharre ich schon, jetzt kann es mir nicht schnell genug gehen, dass die Dachbaustelle fertig wird. Hab keine Lust mehr, hier rumzusitzen und aufs Wetter zu achten, will eigentlich nur noch das machen, wozu ich Lust habe und das ganz spontan.

Alles ist vorbereitet, jetzt die Balken erneuern, eindecken und die dazu gehörigen Restarbeiten abschließen. Hört sich gut an, ist aber noch eine ganze Menge Arbeit, die mindestens noch bis Ende September geht, wenn nicht noch darüber hinaus. In der Zwischenzeit übe ich das spontane Verduften schonmal…….

28.08.19  So ganz langsam regen sich die Eisenbahngeister wieder bei mir, den Gleisplan für die erste Platte, habe ich in der Zeit gut überarbeitet bekommen, jetzt passt er auch auf die vorgesehene Plattengröße.

Werde jetzt den Bimmelbahnhof für die erste Etage noch planen und dann kann schonmal etwas probegeschoben werden. Der im Berg verstecke Abstellbahnhof, wird mit einer selbstgebauten Schiebebühne bedient, den habe ich schon im Kopf. Es geht also weiter, wenn auch erst noch recht langsam, aber immerhin, es geht weiter.

Zur Eisenbahn: einfach hier klicken.

Mehr über diesen Blog gibts hier. 

Alle Berichte werden nach ca. 6 Monaten gelöscht, dadurch bleibt der Blog schlank und aktuell, wir heben ja auch die Tageszeitung nicht ewig auf.