Herzlich Willkommen,

schön, dass Sie hier sind, folgen Sie mir, in meine kleine Welt und erleben Sie mit, was ich so mache. Vielleicht gefällt Ihnen ja meine Seite und Sie werden Stammleserin/leser.

Mehr über diesen Blog gibts hier. 

Was macht Ralf – in Kurzform:

23.06.21 Mittwoch war heute und das Wetter hat man auch nicht gemerkt. Der Tag ist mir jedenfalls einfach so weggeplätschert. Hat man schon mal, ich glaube das ist auch nicht wirklich wichtig. Wenn es Morgen trocken bleibt, hab ich was vorgeplant, darauf freue ich mich schon.

Büro stand an, damit Zeit ist, wenn das Wetter wieder passt, ist für solche
Tage ist das meist eine gute Idee. Hab mir auch weitere Gedanken zur Autorennbahn gemacht, dass läuft jetzt auch ganz gut. So, jetzt genieße ich meine Vorfreude auf Morgen und wenn es dann regnet, hatte ich wenigstens die Vorfreude. Dann mache ich das was ich geplant hatte, am nächsten trockenen Tag. Auch nicht schlecht, es läuft mir ja nichts weg.

22.06.21 Heute Morgen bei 12 C dachte ich, die Eisheiligen wären wieder da, so fühlte sich die Luft auch an. Dazu dann noch alles trübe, da war der Eindruck schon recht real. Was mutet uns das Wetter dieses Jahr alles zu. Da ist gefühlt bis fast Ende Mai Winter. Dann wirds gleich tierisch heiß und jetzt wieder kalt. Das Wetter oder besser das Klima spinnt, da werden wir noch so einiges erwarten dürfen.

Büro gab es heute bei mir und dann auch noch etwas werkeln an den Rennbahnteilen. Die Stifte sind gezogen, alles ist sortiert. Jetzt lege ich mal Strecken probehalber aus. Mal sehen, was mir da gefällt und wenn es sich dann auch noch  gut fährt, dann wird es so gebaut. Da lasse ich mir jetzt aber Zeit mit, sonst bereue ich das hinterher, wenn es nicht ausgereift ist.

21.06.21 Sommersonnenwende ist heute und damit der längste Tag des Jahres. Ab jetzt werden die Tage, ganz langsam wieder kürzer. Bis wir das dann wirklich merken, ist es Mitte August. Heute Nacht hat es heftig geregnet, doch ein Unwetter ist bei uns ausgeblieben, oder ich habe es verschlafen. Die Temparaturen waren heute auch etwas kühler, mit ein paar Regenschauen dadurch, für mich ist das so viel angenehmer.

Es gab Arbeit im Büro und später, habe ich weiter an der Autorennbahn
gearbeitet. Das Ziehen der Verbindungsstifte, ist schon heftig, die sitzen
nach 20 – 30 Jahren, ganz schön fest in den Fahrbahnteilen. Das Ziehen der Stifte, ist aber auch für besseren Kontakt beim Neuaufbau wichtig und beim auslegen der neuen Strecke. Etwas kühler so wie heute, ist doch schöner als so grottenheiß, wie gehabt. Wir müssen den Sommer, aber so nehmen wie er wird, eine andere Möglichkeit haben wir nicht.

17.06.21 Heute wurde es megaheiß und schwühl, deshalb ging es schon früh zum Einkaufen, um den Kühlschrank wieder zu füllen. Als wir zurück waren, habe ich mich, mit der Gasse beschäftigt, die sollte heute gereinigt,  entmüllt und der Abfluß entsandet werden. Bei der Hitze kam ich nicht weit, da nützte es auch nichts, im kaltem Wasser zu plantschen.

Diese Gasse ist meine Lieblingsbeschäftigung, wenn der Abfluss verstopft ist, läuft mir der Keller voll. Eng ist sie, man kann sich kaum drehen und bewegen. Luft bekam man heute, bei der Hitze, nicht wirklich gut darin. Also Brille ab und alle Abflüsse wurden gereinigt und grob durchgefegt, zu mehr langte es nicht. Eine gründliche Komplettreinigung folgt, wenn es wieder kühler ist. Jetzt macht das nächste Unwetter, mir keine Sorgen und das war auch das Ziel, der Aktion.

Was macht Ralf – längere Berichte:

20.06.21  Eine heftige Unwetternacht
19.06.21 
Im Schatten bleiben.
18.06.21 
Grotten-schwühl-heiß
15.06.21 
Den Tag genutzt
14.06.21
  Fotopirsch im Luerwald

13.06.21  Ein Sommersonntag
11.06.21 
Gerade noch rechtzeitig
08.06.21 
Es geht aufwärts
05.06.21 
Wie das weiter ging,
02.06.21
  Endlich Sommer

01.06.21  Baustelle und Stromausfall
29.05.21 
Aktion Friedhof
26.05.21 
Eine Infotour
24.05.21 
Hab mal eben,
23.05.21
  Pfingstsonntag

Zwischenstimmen:

04.06.21 Jetzt fühlt es sich wirklich, nach Sommer an, endlich. Den gefühlt, endlosen Winter, sind wir wohl erst einmal los. Am 21.06. ist zwar schon Sonnenwende, aber die Tage, werden danach, nur ganz langsam, wieder kürzer. Bis wir das richtig merken, ist es Mitte August. Einem schönen Sommer, steht also nicht viel im Wege, wenn wir vorsichtig bleiben.

Das Radfahren, habe ich begonnen und werde es auch öfter nutzen, da freue ich mich drauf. Werde noch einige, schöne Touren machen, bevor der Herbst, es wieder einbremst.

Mit der Eisenbahn, mache ich weiter, wenn ich Lust dazu habe. Momentan steht mir der Kopf, nach raus in die Natur, was anderes und neues sehen. Spaß haben, steht jetzt momentan, an erster Stelle und weiter auch gesund bleiben, ist mir sehr wichtig. Alles andere, hat momentan Zeit.

Mehr über diesen Blog gibts hier.  Alle Berichte werden nach ca. 6 Monaten gelöscht, dadurch bleibt der Blog schlank und aktuell, wir heben ja auch die Tageszeitung nicht ewig auf.