Der Januar 2020

ärgert uns ganz besonders, einmal mit nicht winterlichen Temparaturen und mit Bazillen, keine Ahnung was das werden soll. Heute war der Schnief mal wieder heftiger als die Tage, mit bis zu 36,7 C. Man fühlt sich einfach nur grauenhaft, gut das ich momentan noch viel im Büro zu tun habe, so bekomme ich hier langsam alles komplett fertig, das hat was.

In der Innenstadt fangen die Knospen an zu treiben, es regnet, gut, den brauchen wir dringend und der Wind fegt durch die Gassen, halt irgendwie Januar, aber gefühlt echt zu warm.

Wenn man sich jetzt wohl fühlen würde, wäre es etwas angenehmer und besser zu ertragen.

Bei dem Wetter, wird mit einem Autokran an der Brandruine in der Altstadt gearbeitet, da gehts mir auch mit Schnief sicherlich besser, als den Arbeitern auf dem Dach. Ich hoffe nur, der Schnief macht sich jetzt ganz schnell vom Acker, es ist auch ohne ihn unselig genug und der Februar wird dann der Eisblock des Jahres? Nein!!!!! bloß nicht, das taugt garnichts.

Dieser Beitrag wurde unter Was mich bewegt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.