Der Wald leidet

enorm, vor allem die Fichte, da ist soviel kaputt gegangen, dass die Waldarbeiter nicht nachkommen, die abgestorbenen Bäume alle zu fällen.

Heute gab es bis zu +10 C und dazu teilweise Sonne, das nutzte ich zu einem Stadtwaldrundgang aus und war entsetzt. Der lustige Himmel täuschte mich nicht über die toten Fichten überall hinweg, auch Bestände von Jungen Bäumen sind großflächig abgestorben, das ist nicht mehr lustig.

Und auch die Regenfälle der letzten Wochen, haben bisher noch nicht viel gebracht, das Wasser ist abgelaufen und nicht ins Grundwasser versickert.

Die Haselnüsse treiben kräftig bei den Frühlingstemparaturen aus und die Mücken tanzen unter den Bäumen, wenn ich es nicht gesehen hätte, ich würde es nicht glauben.

Auch wenn es die letzten Nächte frostig war und das sah man noch gut an den Pfützen, Winter ist das bisher nicht. Uns bleibt nichts anderes über, als das Wetter so zu nehmen, wie es kommt und das wird mehr als spannend, in den nächsten Jahren.

Dieser Beitrag wurde unter Im Wald unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.