Eine kalte Dusche,

bekam ich heute im Stadtwald. Bis auf einen Schirm, hatte ich alles dabei, auch die Regenjacke und das war gut so. Hat das plötzlich gegossen, gut das ich gerade unter Bäumen unterwegs war und die Blätter erst einmal viel Regen abhielten.

Naß war der falsche Ausdruck, tropfnaß oder pitschnaß wäre besser. Das Regenwasser, kroch dann ganz langsam, sogar durch die Regenjacke und ließ mich das auch naßkalt spüren, brrrrr.

Auch das gehört halt mal dazu, wenn man im Wald unterwegs ist und die Natur braucht das Wasser, sehr, sehr dringend. Vorher hatte ich mich im Netz zwar informiert und hatte das Regengebiet kommen sehen, aber gedacht, es käme viel später hier an, Pustekuchen. Die Schuhe blieben dicht, wenigstens etwas.

Auch wenn sich schnell, recht breite Rinnsale bildeten, das Wasser versickerte genauso schnell wieder. Die Natur braucht noch viel mehr Regen, um das Wasserdefizit im Boden, wieder aufzuholen. Das wird wohl sehr schwierig werden, auch wenn es die nächsten Tage, immer wieder mal, kräftig regnen sollte.

Wind und Regen hatten Blätter und Blüten von den Bäumen gefegt, an manchen Stellen sah es aus, wie im Herbst. Jetzt steht erst einmal der Sommer in den Starlöchern. Mal sehen, wie er wird, vielleicht würde man sich ja, an manchem, heißem Tag, sehr über so einen kühlen Guß, wie ich ihn heute erlebt habe, freuen. Bitte bleibt alle gesund…….

Dieser Beitrag wurde unter Ralf im Wald unterwegs, Ralf Unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.