Es wird Zeit,

etwas gegen den Budenkoller zu unternehmen. Mal wieder den Kopf in den Stadtwald stecken, reicht da sicherlich schon, für eine andere Sicht. Heute schnieselte es sich heftig was zusammen, und im Büro, lag auch etwas Arbeit an. Beim Doc war ein Rezept abzuholen, das war der absolute Coronaspießlauf. Wenn die Pillen alle sind, ist das halt dringend nötig, sonst bitte unbedingt vermeiden, wenn es geht.

Hier blieb alles ruhig, zu ruhig, so total ungewohnt ruhig, so komplett komisch, keine Ahnung, was noch so alles, in der Luft liegt.

Habe mich am Nachmittag, an die Arbeit gemacht, eine Ersatzteilliste für die Eisenbahn zu erstellen, das hat mich etwas abgelenkt. Jetzt werde ich schauen, wie ich die Teile, bei möglichst wenig Händlern, ordern kann.

Da geht es mit der Eisenbahn im neuen Jahr gleich weiter. Am Gleisplan werde ich wohl noch eine Weile feilen müssen, bis der richtig passt, aber das ist ja normal. Die Anlage soll ja dann, auch lange Zeit, viel Freude machen.

Dieser Beitrag wurde unter Was Ralf bewegt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.