Gedanken

habe ich mir heute gemacht, meine letzte Großbaustelle, geht in 14 Tagen einem Monat zu Ende und dann bin ich Gott sei Dank baustellenlos. Klar, gibt es mal die eine oder andere Reparatur zu machen, aber das ist kein Vergleich mehr.

Fehlen wird mir nichts, ich habe genug andere Ding vor, es wird mir höchstens am Anfang schwer zu entscheiden sein, was ich zuerst machen werde.

Unterwegs werde ich wieder öfter sein, aber keine Angst, ich versaue mit meinem kleinen Hybrid das Klima nicht weiter, auch fahre ich lange nicht mehr soviel, wie früher mal.

Keine Schiffs- und Flugreisen sind angedacht, viele Radtouren und Nordsee ganz oft und lange. Geheizt und gekocht wird mit Sauerlandgas und unseren Strom bekommen wir von Wasser, Wind und Sonne.

Weitere CO2 Einsparungen und den Verzicht auf Plastik, treiben wir langsam, aber stetig voran. So, jetzt kann ich es kaum noch erwarten, das es losgeht, die zwei vier Wochen, bekomme ich jetzt auch noch irgendwie rum, gehe meinem Architekten momentan sicherlich gehörig auf den Wecker.

Dieser Beitrag wurde unter Was mich bewegt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.