Wir haben Pfingsten

ganz ruhig zu Hause verlebt, denn wir mögen es überhaupt nicht, in Menschenmassen, an überlaufenen Punkten, mit Massenabfertigung geneppt und gestresst zu werden. Deshalb sind Feiertage für uns keine Tage, an denen wir was unternehmen.

Mag ja langweilig klingen, aber für uns ist das toll, morgens durch die Wälder zu laufen und fast ganz allein zu sein.

Genau das haben wir die beiden Pfingsttage gemacht, Morgens früh los in den Stadtwald, aber nicht dorthin, wo Rummel war.

Rummel haben wir ab Morgen wieder, das reicht uns vollkommen.

Die Autobahnstaus kamen auch gut ohne uns klar und wir konnten uns etwas erholen. Dann nehmen wir mal die neue Woche ins Visier, in ein paar Tagen ist schon wieder der längste Tag des Jahres, so schnell vergeht die Zeit, ich wünsche Euch, eine angenehme Woche.

Dieser Beitrag wurde unter Im Wald unterwegs abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.